Herzlich Willkommen im Forum

 Wer meine Seite unterstützen möchte, kann mir gerne einen Kaffee ausgeben

Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Cantourage Group

 

(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5353
Themenstarter  

Aus aktuellem Anlass hier der Thread für die Cantourage Group die heute ihr IPO hatte:

https://www.cantourage.com

Kannte ich bis vor ein paar Stunden überhaupt nicht und kopiere mal den Artikel von Der Aktionär rein:

Die Aktien des Cannabis-Start-Ups Cantourage Group haben am heutigen Freitag ihr Börsendebüt gefeuert. Und die Papiere sind heiß begehrt. Der erste Kurs hatte am Morgen bei 6,48 Euro gelegen, in der Folge zog er dann deutlich an – zuletzt sogar auf 15,00 Euro.

Durch den Börsengang befinden sich rund 15 Prozent der Unternehmensanteile und insgesamt knapp zwei Millionen Inhaberaktien im Streubesitz. Im Rahmen der zuvor bereits abgeschlossenen Privatplatzierung wird Cantourage den Angaben zufolge im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich bewertet.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf medizinische Cannabis-Produkte. Mit den Einnahmen plant Cantourage den systematischen Ausbau der Produktionskapazitäten, die Erschließung neuer Märkte sowie Vorbereitungen für die anstehende Legalisierung von Cannabis als Genussmittel in verschiedenen europäischen Ländern zu treffen. Wegen dieser Bemühungen werden der Branche generell große Wachstumschancen beigemessen. Das Bundeskabinett hatte Ende Oktober Eckpunkte für eine Legalisierung beschlossen.

Der ehemalige Geschäftsführer von Aurora Europe, Philip Schetter, ist heute CEO von Cantourage. Er sieht großes Potenzial: „Nachdem wir 2021 bereits einen Umsatz von über fünf Millionen Euro erzielen konnten, streben wir für 2022 an, diesen vor allem durch organisches Wachstum zu verdreifachen – und wir befinden uns weiterhin in einem starken Wachstumsmarkt.“

Der von Cantourage anvisierte europäische Markt für Medizinal-Cannabis soll Schätzungen zu Folge bis 2025 auf drei Milliarden Euro wachsen. Etwaige Märkte, in denen Cannabis perspektivisch als Genussmittel abgegeben werden könnte, sind um ein Vielfaches größer. Allein in Deutschland wird dieser auf das beinahe 20-fache des aktuell bereits bestehenden medizinischen Cannabismarkts geschätzt, so Cantourage.


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 5353
Themenstarter  

Erster Höhenflug mit über 40 Euro scheint schon mal vorbei zu sein und der Titel steht aktuell um die 20. Überrascht hat mich das geringe Medieninteresse. Eine Hype-Stimmung und Titel rund um die Legalisierung in DE scheint es noch nicht zu geben. Vielleicht sind da zu viele noch von Canada gebrannt. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass es genauso zu und her gehen könnte wie damals.

Wenn DE darauf besteht keinen Import zu erlauben, dann werden wir von IPOs nur so überschüttet werden. Entsprechend erwarte ich aber mehrheitlich Luftnummern. 


AntwortZitat
Teilen:
DeutschEnglish