Herzlich Willkommen im Forum

 Wer meine Seite unterstützen möchte, kann mir gerne einen Kaffee ausgeben

Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

The Green Organic Dutchman

Seite 1 / 7
 

 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3875
Themenstarter  

Der erste Handelstag des bisher größten kanadischen Cannabis-IPOs von TGOD verlief recht ordentlich. TGOD konnte, ausgehend vom Ausgabekurs von 3,65 CAD, im Handelsverlauf um 16,25% auf 4,25 CAD steigen. Halten konnte man diese Kurshöhe jedoch nicht, ledtzendlich schloss man bei 3,87 CAD, was einem Anstieg von  6,01% bzw. einer Marktkapitalisierung i.H.v. 727,83 Mio. CAD bedeutet. Ob das nicht bereits zu viele Vorschusslorbeeren sind, wird sich die nächsten Wochen noch zeigen müssen....

ÜBER TGOD (THE GREEN ORGANIC DUTCHMAN HOLDINGS LTD.)

Zusammenfassung

Das kanadische Unternehmen mit Sitz in Mississauga, Ontario, produziert biologisches Cannabis in pharmazeutischer Qualität. TGOD verfügt in den Provinzen Ontario und Quebec über Produktionsanlagen, die auf den Anbau von 116 Tonnen Cannabis jährlich ausgelegt sind. Eine ACMPR-Lizenz des kanadischen Gesundheitsministeriums erlaubt TGOD den Anbau und Export von Cannabis für medizinische Zwecke - auch nach Deutschland.

Am 2. Mai 2018 ging TGOD in Toronto an die Börse – es ist bisher der größte Börsengang eines Cannabisproduzenten. Mit 160 Millionen Kanadische Dollar Kapital aus früheren Finanzierungsrunden finanzierte TGOD den Anbau von Cannabis auf bisher 70 Hektar Land. Der Börsengang finanziert nun vor allem den Bau der Anlage in Quebec, aber auch den Ausbau der Anlage in Hamilton.

Als strategischer Partner und Investor ist das kanadische Unternehmen Aurora Cannabis Inc. (TSX: ACB) mit 55 Millionen Kanadische Dollar an TGOD beteiligt. Der Marktführer hält 17,2 Prozent aller Aktien an TGOD. Zudem wird Aurora 20 Prozent der Cannabis-Produktion von TGOD abnehmen. Darüber hinaus sichert Aurora mit entsprechenden Lizenzen den Zugang zum deutschen Markt, um medizinisches Cannabis in Apotheken zu vertreiben. Neben dieser strategischen Partnerschaft setzt TGOD nicht auf institutionelle, sondern auf Privatanleger: Mehr als 4.000 Kleinaktionäre sind an TGOD beteiligt, davon etwa 500 aus Deutschland. Der Gang an die Frankfurter Börse ist noch für die erste Jahreshälfte 2018 geplant.

Anbau in Kanada, Export nach Deutschland

TGOD besitzt in Kanada Lizenzen zum Anbau und Verkauf von medizinischem Cannabis. Der Anbau findet in zwei Produktionsanlagen in den Regionen Ontario und Quebec statt. Sobald der Bau der Anlagen abgeschlossen ist, wird TGOD etwa 116.000 Kilo an hochwertigem Cannabis pro Jahr produzieren. In Kanada ist medizinisches Cannabis seit 2001 zugelassen, die Legalisierung für den Freizeitgebrauch wird bis Mitte 2018 kommen.

Die Produktionsanlagen:

Hamilton, Ontario: Die Anlage im Bundesstaat Ontario, die ihre Anbaulizenz im August 2016 und ihre Verkaufslizenz im August 2017 erhalten hat, wird von einer derzeitigen Fläche von 650 Quadratmetern auf eine Fläche von 1,4 Hektar erweitert. Nach Abschluss der Bauarbeiten im vierten Quartal 2018 wird TGOD dort jährlich etwa 14.000 Kilogramm Cannabis produzieren.

Montreal, Quebec: Außerhalb von Montreal besitzt TGOD ein Areal von etwa 29 Hektar, auf dem bis zum 2. Quartal 2019 Produktionsanlagen mit einer Anbaufläche von etwa 76.000 Quadratmetern fertiggestellt werden. Die hochmodernen Hybridanlagen sind auf eine Produktion von 102 Tonnen qualitativ hochwertigem biologischem Hanf ausgelegt.

TGOD baut sein gesamtes Cannabis ohne Pestizide, Herbizide oder synthetische Düngemittel an. Für diese hochwertigen Produkte kann TGOD tendenziell höhere Preise erzielen, denn der Marktpreis für biologisches Cannabis liegt um 26 Prozent höher als der von konventionell angebautem Cannabis. Eine große Rolle bei der Produktion spielt neben dem nachhaltigen Anbau der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen, ein geringer Energieaufwand und ein reduzierter CO2-Ausstoß. Bis zu 90 Prozent des verwendeten Wassers werden gesammelt und recycelt.

Günstige Strompreise sichern günstige Produktionsbedingungen

Eine strategische Partnerschaft mit dem Energiemanagement-Unternehmen Eaton Corp. und eine Vereinbarung mit Hamilton Utility Corp. ermöglicht, dass die Stromkosten von TGOD in Ontario um mehr als die Hälfte gesenkt werden, von rund 13 kanadische Cent pro Kilowattstunde auf rund kanadische 5 Cent pro kWh - was zu den günstigsten Stromkosten des Landes gehört. Eine 6-Megawatt-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage wird zur Abscheidung und Verwertung von Kohlendioxid eingesetzt. Quebec hat mit rund 5 kanadischen Cent pro kWh einen der niedrigsten Strompreise in Kanada.

Expansionspläne: Von der Cannabispflanze zum Hanfbier

TGOD hat es sich zum Ziel gesetzt, eine globale Marke und der weltweit führende Anbieter von biologischem Cannabis zu werden. TGOD sieht in Cannabis langfristig ein enormes Potenzial und arbeitet daran, hochwertiges Cannabis auch als Grundstoff für Öle, Pharmazeutika, Nahrungsmittel, Getränke und weitere wachstumsstarke Produkte zu nutzen, die noch höhere Margen versprechen als der Handel mit den Pflanzen allein. Das Ziel: die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken. Mehrere strategische Zukäufe im vergangenen Jahr und das erfahrene Management-Team untermauern diese Expansionspläne.

Forschung und Entwicklung

Mit einem starken Fokus auf langfristiger Forschung und Entwicklung plant TGOD, sein Produktportfolio auszuweiten – vom reinen Anbau von Hanf auf ein diversifiziertes Produktangebot und Möglichkeiten für Joint Ventures, Lizenz- und Vertriebspartner. TGOD setzt dabei auf ein erfahrenes Expertenteam, das in vier Forschungsanlagen spezielle Anwendungen entwickelt, wie z.B. Verfahren zur Öl-Extraktion. Dabei orientiert sich TGOD an „Best Practices“ aus anderen Industrien wie der pharmazeutischen Industrie, der industriellen Landwirtschaft und der Konsumgüterindustrie und plant, sich in diesem Bereich auch strategisch zu verstärken. Das Budget für Forschung und Entwicklung liegt für das Geschäftsjahr 2018/19 bei etwa 55 Millionen Dollar.

Management-Team

TGODs Management-Team besteht aus Führungskräften aus der Konsumgüter-, Cannabis- und Finanzindustrie:

• Rob Anderson, CEO & Co-Chairman
• Csaba Raider, President
• Brian Athaide, CFO
• Matt Schmidt, Executive Vice President
• Jim Shone, Executive Vice President, Operations
• Amy Stephenson, VP Finance

Weitere strategische Partner

Eaton Corp. ist das zweitgrößte Energie-Management-Unternehmen der Welt und wird TGOD innovative und kosteneffektive Energielösungen liefern. Das Baumanagement übernimmt die Ledcor Group, Kanadas zweitgrößtes Bauunternehmen und Pionier der „Green Building“-Branche. Eine Allianz mit HCE Energy Inc. ermöglicht es TGOD, die Stromkosten auf weniger als 5 kanadische Cent pro kWh zu senken. Das Design der Gewächshäuser stammt von Aurora Larssen Projects (ALPs), dessen Team langjährige Erfahrung im Bau modernster und anspruchsvollster Gewächshäuser hat und TGOD mit modernen, klimatisierten HybridGewächshäusern
ausstatten wird.

Medizinisches Cannabis: Rechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland

Am 10. März 2017 trat in Deutschland ein Gesetz in Kraft, das den Import und Anbau von Cannabis erlaubt und vorsieht, dass schwer kranke Patienten in Deutschland medizinisches Cannabis auf Rezept erhalten. Die Bundescannabisagentur des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) kontrolliert den Handel und vergibt Lizenzen für den Verkauf, der nur über Apotheken erlaubt ist. Die Entscheidung, ob Cannabis verschrieben wird, liegt beim behandelnden Arzt.

Weitere Informationen hier

Der Markt für medizinisches Cannabis in Deutschland
Deutschland ist das erste Land in Europa, das medizinisches Cannabis auf Rezept erlaubt und ist damit für TGOD ein Tor zum europäischen Markt. Dieser steckt noch in den Kinderschuhen – und hat Experten zufolge ein enormes Potenzial. Dem deutschen Hanfverband zufolge kommt etwa ein Prozent der deutschen Bevölkerung für eine Behandlung mit medizinischem Cannabis in Frage: Das entspricht 800.000 bis 1 Million Patienten – ein riesiger Markt. Experten gehen jedoch davon aus, dass dieser Markt in  Europa in den nächsten Jahren schnell wachsen wird und erwarten ein Marktvolumen von mehreren Milliarden Euro.
Dem deutschen Hanfverband zufolge erhalten derzeit etwa 13.000 Patienten Cannabis auf Rezept. Die Nachfrage ist enorm: Bei den deutschen Krankenkassen gingen ein Jahr nach dem Gesetz bereits 20.000 Anträge auf Kostenerstattung ein, mehr als 60 Prozent wurden genehmigt. Dabei übersteigt die Nachfrage nach medizinischem Cannabis das Angebot bei weitem: Bereits jetzt gibt es einen Versorgungsengpass für die rasant steigende Nachfrage. Da das Oberlandesgericht Düsseldorf den Anbau wieder stoppte, darf derzeit in Deutschland noch kein medizinisches Cannabis angebaut werden. Der Großteil wird importiert, um die enorme Nachfrage zu decken. Von September 2017 bis März 2018 wurden in Deutschland Importanträge für eine Menge von mehr als 13.000 Kilogramm Cannabis genehmigt. Die deutschen Arzneimittelbehörden haben extrem strenge Auflagen, nur gut gemanagte und geprüfte Unternehmen erhalten Lizenzen, um Cannabis nach Deutschland zu importieren.
TGOD besitzt in Kanada die erforderlichen ACMPR-Lizenzen zum Anbau und Export. Über Aurora erhält TGOD auch Zugang zum deutschen Markt. Dies in Kombination mit erfahrenem Management eröffnet TGOD die Möglichkeit, sich als früher Markteinsteiger zu etablieren.

Marktaussichten für den Handel mit Cannabis

Der legale Handel mit Cannabis ist ein boomender Markt, dem Analysten ein geradezu explodierendes Wachstum vorhersagen. Grand View Research erwartet, dass der Markt bis 2025 ein globales Volumen von 55,8 Milliarden Dollar erreichen wird – ausgehend von etwa 8 Milliarden Dollar 2017. Die Brightfield Group prognostiziert 31,4 Milliarden Dollar bis 2021, ArcView Market Research und sein Partner BDS Analytics gehen sogar davon aus, dass bis 2027 weltweit 57 Milliarden Dollar mit legalem Cannabis umgesetzt werden. Getrieben werden diese Hoffnungen auch von der Aussicht, dass Kanada in der zweiten Jahreshälfte Cannabis für den Freizeitgebrauch freigeben wird.

Medizinisches Cannabis

Die Hanfpflanze enthält mehrere Wirkstoffe (Cannabinoide), die in der Medizin zur Anwendung kommen: Vor allem Cannabidiol (CBD), Tetrahydroannabinol (THC). Die Liste möglicher Anwendungsgebiete ist lang, von chronischen Schmerzen über Muskelspastiken bei multipler Sklerose, depressive Störungen bis hin zu  Begleiterscheinungen von Chemotherapien wie Übelkeit und Erbrechen. Wegen seiner geringen Nebenwirkungen wird medizinisches Cannabis bei schwerkranken Patienten als eine kostengünstige und vergleichsweise risiko- und nebenwirkungsarme Alternative zu opiathaltigen Präparaten gesehen. Medizinisches Cannabis wird in Form frischer Blüten, als Spray oder Tropfen verabreicht.

Weitere Informationen:
https://www.leafly.de/
https://hanfverband.de/faq/bei-welchen-krankheiten-kann-medizinisches-cannabisangewendet-werden
https://www.health.harvard.edu/blog/medical-marijuana-2018011513085
Weitere Informationen zu TGOD: www.tgod.ca

Pressekontakt:
BSKOM
Florian Fagner Annette Sperrfechter
fagner@bskom sperrfechter@bskom
089/13  95  78  27  16 089/13  95  78  27  18


AntwortZitat
 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3875
Themenstarter  

The Green Organic Dutchman Holdings

The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. mochte 10 Mio $ durch die Ausgabe von Stammaktien zum Preis von 1,15$ einsammeln. Jede Aktie ist mit einer 1:1 Aktienbezugs-Option ausgestattet, die innerhalb von 24 Monaten (nach dem Closing Date dieses Angebotes) zu einem Preis i.H.v. 2,15$ ausgeübt werden kann. Man sieht vor diese Rechte ebenfalls handelbar zu machen. Soweit ich das richtig verstanden habe ist die Option aber nur dann ausübbar, sobald der 10-Tage-Durchschnitt der Stammaktien 2,80€ übersteigt. Sowohl die Aktien als auch deren Optionen sind zudem mit einer Sperrfrist von 6 Monaten ausgestattet, beginnend am Tag des Börsenlistings.Die durch die Option evtl. erworbenen Warrant-Shares weisen eine Sperrfrist von 12 Monaten ab Ausübung auf.

Ein paar Fakten:

ABOUT GREEN ORGANIC DUTCHMAN
The Green Organic Dutchman Ltd. (TGOD) produziert Farm Grown, Pharma Grade Organic Cannabis. TGOD hat seit dem 17 August 2016 eine von Canada Health nach dem neuen ACMPR ausgestellte Lizenz, medizinisches Cannabis anbauen zu dürfen. (Licenced Producer, LP)

http://cansocial.de/news/neues-pre-ipo-in-kanada-green-organic-dutchman-holdings-ltd/


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 4962
 

Danke für die Info!

Haben die diese Biozertifizierung analog zu Organigram?


AntwortZitat
 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3875
Themenstarter  

Hi Blister, ja, so liest es sich.....aber Näheres weiss ich auch leider nicht. Ich bin heute leider erst sehr spät auf dieses Pre-IPO aufmerksam und habe den Thread aufgemacht in der Hoffnung, ihr tragt hier ein bisschen Material zusammen :-9 Ich kann nämlich keine neueren Infos finden..wann ist z..B. der Börsengang angedacht???


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 4962
 

Hab auch nicht viel mehr gelesen/gefunden..

Vor ein paar Tagen bin ich auf reddit weedstock mal drauf gestossen als einer behauptete, dass die der Organigram die Kunden werden abwerben. Aber eben, keine Ahnung über den Gehalt dieser Info.


AntwortZitat
 pepino76
(@pepino76)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 1
 

....hier gibt es ein paar Infos.Letzte Seite gehts um die Finanzierung.....

http://www.greenorganicdutchman.com/dl/TGOD.pdf


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Habe mich am IPO beteiligt und hoffe bzw sehe eine gute Chance darin


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Börsengang ist für den April angedacht. Das PP wird am 25.03 geschlossen und danachbsoll zügig der Börsengang erfolgen.


AntwortZitat
 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3875
Themenstarter  

Hallo TGOD, das ist ja interessant. Über welchen Broker konntest Du sie zeichnen? Meinst Du mit PP Private Placement ? Preis der Aktien?


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Hi Admin,

ja ich habe mich am zweiten Private Placement beteiligt zu 1,15 CAD plus Warrents die ich ausüben kann. Meine Haltefrist der Aktien beträgt 6 Monate. Habe direkt dies über The Green Organic Dutchman gemacht.
Die schicken Dir dann per Mail diverse Unterlagen die Du bestätigten musst und wollen wissen wieviel Shares Du zeichnen möchtest.
Danach habe ich meine Zuteilung erhalten und habe das Geld überwiesen. Demnächst kommt mein Aktienzertifikat das ich meinem Broker gebe, der mir die Aktien mit Haltefrist einbucht.

Gruß TGOD


AntwortZitat
 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3875
Themenstarter  

Hallo TGOD,

vielen Dank für diese Infos. Das hört sich ja äusserst spannend an. Darf ich fragen über welchen Weg Du auf das PP aufmerksam geworden bist?
Es wäre klasse, wenn Du weiter über das Procedere schreiben könntest, da ich selbst so etwas noch nie gemacht habe bzw. gerne mehr darüber wissen würde wie sowas konkret abläuft.
Von einem "Aktienzertifikat" habe ich z.B. noch nie etwas gehört und kann mir auch gar nichts darunter vorstellen. Ist das quasi sowas wie eine Bescheinigung für hinterlegte Aktien?
Ferner wüsste ich gar nicht, wie man dies seinem Broker dann übermittelt....? Darf ich fragen über welchen Broker man solch eine Transaktion abwickeln kann?
Noch spannender wird natürlich dann das eigentliche IPO - ich wünsche Dir eine schöne "Neue Markt" Rendite 🙂 Spannend wird auch, ob sie dann auch in Deutschland ein Börsenlisting erwägen..

Beste Grüße


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Hallo Admin,

also ich verfolge schon seit einiger Zeit den "Aktien Live Chat" von www.sharedeals.de, dort gibt es einen Börsenbrief der kostenlos ist www.goldherzreport.de

Seit einiger Zeit gibt es den Goldherz VIP Club der aber kostenpflichtig ist, und unter anderem einen Live Chat für die Mitglieder, sowie Tradingtipps und Private Placement und noch viel mehr bietet. Dieser VIP Club regelt sämtliche Sachen für einen in den PP und betreut einen durchweg, wie was ausgefüllt werden muss. Es gibt natürlich keinen Zwang an den PP teilzunehmen und keine Empfehlung. Jeder muss dies für sich selbst entscheiden ob er das PP zeichnet oder nicht.

In den Club werden wahrscheinlich 2-3 PP im Jahr vorgestellt bzw dieser Club stellt den Kontakt zu den PP her. Dies ist nach meiner Auffassung bis jetzt einmalig in Deutschland.

Wo hat bitte schön der Kleinanleger mal die Möglichkeiten an den PP teilzuhaben, wie gesagt ich bin bis jetzt super zufrieden mit dem Goldherz VIP Club und kann diesen nur wärmsten weiterempfehlen.

Gruss TGOD


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

http://www.sharedeals.de/2017/03/marihuana-roundup-dt-cannabis-ohne-chancen-kanadier-vorn/

Hier ein Cannabis Roundup von Sharedeals, falls es nicht bekannt sein sollte.

Gruss TGOD


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. (the “Company") is pleased to announce that it has closed its previously announced non-brokered private placement on March 24th, which was upsized from C$10,000,000 to C$21,957,984 due to increased demand.

Additionally, a brokered private placement of C$6,392,583 was closed on April 19th with a syndicate co-led by Canaccord Genuity Corp. and GMP Securities L.P., which included PI Financial Corp.
An aggregate gross proceeds of $28,350,567 million was raised through the issuance of 24,652,666 Units (the “Units”) at a price of $1.15 per Unit. Each Unit consists of one common share of the Company (a "Common Share") and one common share purchase warrant of the Company (a "Warrant"). Each Warrant is exercisable into one Common Share (the "Warrant Share") at the exercise price of $2.15 per Warrant Share for a period of 24 months from the closing date of the Offering. The Warrants will be subject to acceleration in the event that the volume weighted average price of the Common Shares is equal to or greater than $2.80 over a period of ten consecutive days on the exchange the Company becomes listed on. The Common Shares and Warrants will be subject to a 6-month contractual escrow period from the date the Common Shares are listed on an exchange. The Warrant Shares will also be subject to a twelve-month contractual escrow period.

“We are very pleased to close this financing which is anticipated to fully fund our 14,000KG phase 1 expansion. With industry leading alliance partners, and a 100-acre property, we are optimistic with what we can achieve in the next 12-18 months. Additionally, with a retail approach to this financing we have added a significant amount of new shareholders, bringing our total to 2,400. This is a great feat for a private company, and I’m very proud of my team’s ability to execute on the business plan so early on in the Company’s life cycle.” Said Robert Anderson, CEO.


AntwortZitat
 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3875
Themenstarter  

..wieder jemand der mein Blog nicht liest 🙁 ^^ http://cansocial.de/news/private-placement-von-the-green-organic-dutchman-holdings-ltd-war-erfolgreich/


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. Hires New President & Strategic Advisor

TheNewswire / June 15, 2017 - The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. (the “Company”) is pleased to announce, following an extensive search, the appointment of Csaba Reider as the Company’s new President and Marc Bertrand as the Company's new Strategic Advisor.

Csaba Reider

Mr. Reider is a high-energy senior executive with multinational experience in growing companies through demonstrated leadership of business development, cost containment and operational improvements. He has a proven track record of transforming companies across multiple areas and industries including; contract manufacturing, product quality, purchasing, logistics, Six Sigma & lean manufacturing, branded and private label packaged goods and real estate.

Csaba Reider is a seasoned entrepreneur who brings over 35 years of national and global senior executive leadership experience in the highly competitive consumer packaged goods industry. His experience growing both private and publicly traded companies along with his energy and dedication to lean manufacturing and focus on execution will help propel The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. to become a leader in the global cannabis industry.

During his time at Cott Corporation as Vice-President of Global Sourcing and Six Sigma, Mr. Reider led the team that implemented lean initiatives that drove manufacturing efficiencies to exceed industry metrics across 18 facilities. His expertise and proven manufacturing track record, gave him the responsibility of managing a $1 billion dollar U.S. spend for the company.

Prior to joining The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. Mr. Reider held roles as President and CEO of SunPac Foods, President and CEO of Xyience Inc., and Vice President positions at Cott Corporation and Cott Beverages Canada. Additionally, he has held board member positions with Associate Brands GP Corporation, FoodCor Corporation and Iroquois Water Ltd.

“We are committed to executing on our planned expansion, continued growth and building The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. into a leader in the global cannabis industry,” said Mr. Reider.

Marc Bertrand

Marc Bertrand is a seasoned Consumer Products executive with nearly three decades of success in brand building, strategic licensing, international markets and manufacturing.

Mr. Bertrand joined Ritvik, the family business, in 1985. He participated in the launch of the MEGA BLOKS brand and contributed to 22 consecutive years of growth and profitability, becoming President and CEO in 1996. MEGA BLOKS grew rapidly into the global number-one brand in preschool construction toys and number two in the boys category.

MEGA was recognized worldwide for innovation, the result of continuous investment in people, product and R&D, complemented with strategic licenses with many of the world’s most iconic entertainment franchises including Disney, Nickelodeon and Marvel.

International expansion was stimulated by the creation of subsidiaries and sales teams in Europe, Mexico, and Australia, as well as distributorships in other parts of the world. By the time of its sale to Mattel in 2014 for over $500 million, MEGA had over 1,700 employees, sales in over 100 international markets, and a presence in 15 countries.

Operational excellence, product quality and delivering value to consumers were critical to MEGA’s growth. Mr. Bertrand led MEGA to taking early advantage of the emergence of China as a low-cost supply source. MEGA also built North America’s largest toy factory with investments in high-speed equipment and automation.

In addition to his track record in brand building and operations, Marc has actively participated in numerous complex financial transactions. These include a leveraged buyout, an initial public offering that raised $200 million, a $350 million strategic acquisition, a financial restructuring and an enterprise sale.

“I was impressed with the company strategy, their plans for growth and the strong team of people they have assembled. It will be a pleasure to assist them and building a leader in the industry,” said Marc Bertrand.

“The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. is excited about the addition of two such highly achieved individuals joining our team. As TGOD continues its rapid growth evolving into a larger company the vast experience, knowledge and capabilities of these additional team members will undoubtedly have a profound impact on our future success,” states Rob Anderson, CEO.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Im Moment läuft bei TGOD alles nach Plan. Börsengang ist für Q4/17 anvisiert.
Es gibt Gerüchte das evtl. noch ein PP zu 2,X CAD kommen soll ( Achtung: GERÜCHT !!! ) ob dies
so zutrifft, weiss man leider nicht.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

"Green Organic Dutchman Granted Wholesale Cannabis License"

TGOD hat am 24.08.2017 verkündet, das sie eine Großhändler-Lizenz bekommen haben.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52

AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

PP soll noch eines kommen zu 1,60-1,70 CAD, aber wie gesagt ist alles "sagen und hören" und nichts handfestes seitens " The Green Organic Dutchman". Damlas gab es ja schon Gerüchte das ein PP zu 2,XX CAD erfolgen sollte.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

THE GREEN ORGANIC DUTCHMAN SECURES SECOND PROPERTY, 75 ACRES LOCATED IN QUEBEC

Posted on September 7, 2017September 7, 2017 by tgod
The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. (the “Company”) is pleased to announce that it has secured a 75-acre property located in Salaberry-de-Valleyfield, Quebec (the “Quebec Property”).

The Company intends to develop the Quebec Property in multiple phases, with Phase 1 construction expected to commence in the fall of 2017. The Quebec Property has the potential to host over 820,000 sq. ft. of highly automated, state-of-the-art, hybrid greenhouse facilities. The Quebec Property build-out will increase TGOD’s annual productive capacity to ~116,000 kg.

TGOD’s alliance partners, Eaton and Ledcor, along with the design services of Larssen Ltd. Greenhouse Engineers are committed to creating one of the most advanced low-cost operations in Canada. The Quebec Property will boast a state-of-the-art climate controlled environment paired with some of the most advanced automatization technology available, including separate zones with independent air handling and environmental systems. The aforementioned systems and controls ensure full control over all external influences to reduce and eliminate contaminants, providing the Company with optimal growing conditions to produce consistent, high quality organic and pesticide-free cannabis.

The Quebec Property is located approximately 50 km outside of Montreal, and within 1 km of a 50-megawatt substation. This provides a significant amount of power, at one of the lowest commercial power rates in Canada. Combined with Government incentives, TGOD expects to generate power at less than $0.04 per kWh. Additionally, the property is fully serviced, with access to raw water, natural gas, and sewage.

“The acquisition of this property is significant and will play an instrumental role on our path to becoming one of the lowest cost cannabis producers in Canada,” states Csaba Reider, President, TGODH. “Quebec and Ontario represent approximately two-thirds of the Canadian population or 22 of 36 million people. This strategic location reduces the cost of shipping, in turn, enhancing the customer experience.” continued Csaba.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Hier einmal auf Deutsch:

TGOD sichert sich zweites Grundstück, 75 Hektar in Quebec

The Green Organic Organic Dutchman Holdings Ltd. (das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass es ein 75 Hektar großes Grundstück in Salaberry-de-Valleyfield, Quebec (das "Quebec Property") erworben hat.

Das Unternehmen beabsichtigt, die Quebec-Liegenschaft in mehreren Phasen zu entwickeln, wobei der Baubeginn der Phase 1 im Herbst 2017 erwartet wird. Die Quebec-Immobilie hat das Potenzial, über 820.000 Quadratmeter zu beherbergen. ft. hoch automatisierte, hochmoderne, hybride Gewächshausanlagen. Die Quebec-Produktionsstätte wird die jährliche Produktionskapazität von TGOD auf ca. 116.000 kg erhöhen.

TGODs Allianzpartner Eaton und Ledcor sowie die Design-Dienstleistungen der Larssen Ltd. engagieren sich dafür, eine der fortschrittlichsten Low-Cost-Operationen in Kanada zu schaffen. Das Quebec-Grundstück wird über eine hochmoderne klimatisierte Umgebung verfügen, gepaart mit einigen der fortschrittlichsten Automatisierungs-Technologien, die auf dem Markt erhältlich sind, einschließlich separater Zonen mit unabhängiger Luftbehandlung und Umweltsystemen. Die oben genannten Systeme und Kontrollen gewährleisten die volle Kontrolle über alle externen Einflüsse, um Kontaminanten zu reduzieren und zu eliminieren, und bieten dem Unternehmen optimale Wachstumsbedingungen für die Herstellung von qualitativ hochwertigem Cannabis ohne Pestizide.

Das Quebec-Grundstück liegt ca. 50 km außerhalb von Montreal und 1 km von einem 50-Megawatt-Umspannwerk entfernt. Dies liefert eine beträchtliche Menge an Strom zu einem der niedrigsten kommerziellen Stromtarife in Kanada. Zusammen mit staatlichen Anreizen erwartet TGOD, dass die Stromproduktion weniger als 0,04 $ pro kWh betragen wird. Darüber hinaus ist das Anwesen mit Zugang zu Rohwasser, Erdgas und Abwasser vollständig versorgt.

Der Erwerb dieser Immobilie ist von großer Bedeutung und wird auf unserem Weg zu einem der billigsten Cannabisproduzenten in Kanada eine entscheidende Rolle spielen ", so Csaba Reider, Präsident von TGODH. Quebec und Ontario repräsentieren etwa zwei Drittel der kanadischen Bevölkerung oder 22 von 36 Millionen Menschen. Diese strategische Lage reduziert die Kosten für den Versand, was wiederum die Kundenerfahrung verbessert ", so Csaba weiter.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

IPO erfolgt Q4/2017 und man ist voll im Zeitplan und bestens für die Zukunft aufgestellt


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Nachricht ist aus Juni 2017, aber man sieht das hier ein erfahrenes Team aufgebaut bzw ausgesucht wird.

Die Green Organic Dutchman Holdings Ltd. Neuer Präsident & strategischer Berater

TheNewswire / Juni 15,2017 - The Green Organic Organic Dutchman Holdings Ltd (das "Unternehmen") freut sich, nach einer umfangreichen Recherche die Ernennung von Csaba Reider zum neuen President und Marc Bertrand zum neuen Strategic Advisor des Unternehmens bekannt zu geben.

Csaba Reiter

Herr Reider ist ein leitender Manager mit hoher Energie und multinationaler Erfahrung in wachsenden Unternehmen durch nachweislich führende Positionen in den Bereichen Geschäftsentwicklung, Kostendämpfung und operative Verbesserungen. Er hat nachweislich eine Erfolgsgeschichte in der Transformation von Unternehmen aus verschiedenen Bereichen und Branchen vorzuweisen, darunter Auftragsfertigung, Produktqualität, Einkauf, Logistik, Six Sigma & Lean Manufacturing, Marken- und Handelsmarkenverpackungen sowie Immobilien.

Csaba Reider ist ein erfahrener Unternehmer, der über 35 Jahre Erfahrung in der Leitung von nationalen und globalen Führungspositionen in der stark umkämpften Konsumgüterindustrie mitbringt. Seine Erfahrung, die er sowohl privaten als auch börsennotierten Unternehmen zugute kommt, zusammen mit seiner Energie und seinem Engagement für eine schlanke Produktion und seiner Konzentration auf die Ausführung, wird The Green Organicman Holdings Ltd. dazu beitragen, eine führende Position in der globalen Cannabisindustrie einzunehmen.

Während seiner Zeit bei Cott als Vice President of Global Sourcing and Six Sigma leitete Herr Reider das Team, das Lean-Initiativen implementierte, die die Produktionseffizienz an 18 Standorten steigern und die Branchenkennzahlen übertreffen konnten. Seine Expertise und seine nachweisliche Erfolgsbilanz in der Fertigung, gab ihm die Verantwortung für die Verwaltung einer Milliarde Dollar US-Ausgaben für das Unternehmen.

Vor seinem Eintritt bei The Green Organic Organic Dutchman Holdings Ltd. war Herr Reider als President und CEO von SunPac Foods, President und CEO von Xyience Inc. sowie als Vice President bei Cott Corporation und Cott Beverages Canada tätig. Darüber hinaus bekleidete er Verwaltungsratsmandate bei Associate Brands GP Corporation, FoodCor Corporation und Iroquois Water Ltd.

Wir sind entschlossen, unsere geplante Expansion fortzusetzen, unser Wachstum fortzusetzen und The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. zu einem führenden Unternehmen in der globalen Cannabisindustrie auszubauen.
Csaba Reider, Präsident

Marc Bertrand

Marc Bertrand ist ein erfahrener Führungskräfte im Bereich Konsumgüter mit fast drei Jahrzehnten Erfolg in den Bereichen Markenaufbau, strategische Lizenzierung, internationale Märkte und Produktion.

Herr Bertrand trat 1985 in das Familienunternehmen Ritvik ein. Er beteiligte sich an der Einführung der Marke MEGA BLOKS und trug zu 22 Jahren Wachstum und Profitabilität bei. 1996 wurde er Präsident und CEO. MEGA BLOKS entwickelte sich rasch zur weltweiten Nummer Eins in der Vorschul-Bauspielzeugmarke und Nummer zwei in der Kategorie Jungen.

MEGA wurde weltweit für seine Innovationskraft anerkannt, das Ergebnis kontinuierlicher Investitionen in Mitarbeiter, Produkte und Forschung und Entwicklung, ergänzt durch strategische Lizenzen mit vielen der weltweit bekanntesten Entertainment-Franchise-Unternehmen wie Disney, Nickelodeon und Marvel.

Die internationale Expansion wurde durch die Gründung von Tochtergesellschaften und Vertriebsteams in Europa, Mexiko und Australien sowie durch Vertriebsgesellschaften in anderen Teilen der Welt vorangetrieben. Zum Zeitpunkt des Verkaufs an Mattel im Jahr 2014 für über 500 Millionen US-Dollar beschäftigte MEGA mehr als 1.700 Mitarbeiter, erzielte einen Umsatz in über 100 internationalen Märkten und war in 15 Ländern präsent.

Betriebliche Exzellenz, Produktqualität und die Wertschöpfung für die Verbraucher waren entscheidend für das Wachstum von MEGA. Herr Bertrand führte MEGA dazu, die Vorteile der Entstehung Chinas als kostengünstige Bezugsquelle frühzeitig zu nutzen. MEGA baute auch Nordamerikas größte Spielwarenfabrik mit Investitionen in Hochgeschwindigkeitsausrüstung und Automatisierung.

Dazu gehören ein Leveraged Buyout, ein Börsengang mit einem Volumen von 200 Millionen US-Dollar, eine strategische Übernahme in Höhe von 350 Millionen US-Dollar, eine finanzielle Umstrukturierung und ein Unternehmensverkauf.

Ich war beeindruckt von der Unternehmensstrategie, den Wachstumsplänen und dem starken Team, das sie aufgebaut haben. Es ist uns eine Freude, sie dabei zu unterstützen und einen Branchenführer aufzubauen ", sagte Marc Bertrand.

The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. freut sich sehr über die Aufnahme von zwei so hoch qualifizierten Mitarbeitern in unser Team. Während TGOD sein rasantes Wachstum fortsetzt und sich zu einem größeren Unternehmen entwickelt, werden die große Erfahrung, das Wissen und die Fähigkeiten dieser zusätzlichen Teammitglieder zweifellos einen tiefgreifenden Einfluss auf unseren zukünftigen Erfolg haben ", erklärt Rob Anderson, CEO.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Wie zum Schluss von mir vermutet wurde, bzw es gab ja immer Gerüchte das noch ein PP kommen sollte, ist gestern die Gewissheit eingekehrt das 20 Mio CAD eingesammelt wurde und zwar je Preis der Aktie von 1,65 CAD.

TGOD ANNOUNCES $20 MILLION PRIVATE PLACEMENT

Posted on September 11, 2017September 11, 2017 by tgod

NOT FOR DISTRIBUTION INTO THE UNITED STATES OR TO UNITED STATES WIRE SERVICES
The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. (the “Company” or “TGODH“) is pleased to announce that it has entered into an agreement with a syndicate (the “Syndicate”) led by PI Financial Corp. (“PI”) to complete a private placement offering of units (the “Units”). The Syndicate will offer on a commercially reasonable effort basis 4,242,500 Units of the Company (the “Unit Offering“) at a price of C$1.65 per Unit (the “Issue Price“) for aggregate gross proceeds of C$7,000,125 or such other amount as mutually agreed upon by the Company and PI.

Concurrent with the Unit Offering, the Company will engage in a non-brokered offering of 7,879,000 Units (the “Non-Brokered Offering”) with each Unit being offered at C$1.65 for aggregate gross proceeds of $13,000,350. The Units offered pursuant to the Non-Brokered Offering will have the same terms as the Units offered pursuant to the Unit Offering.

Each Unit will consist of one common share of the Company (a “Common Share“) and one-half common share purchase warrant of the Company (a “Warrant“). Each whole Warrant is exercisable into one Common Share (the “Warrant Share“) at the exercise price of $3.00 per share and has an expiry date that is the earlier of (a) 36 months from the date the Common Shares commence trading on a recognized stock exchange (the “Listing Date”), and (b) February 28, 2021. The Company will make all reasonable efforts to ensure the Warrants are listed on the same exchange on which the Common Shares are listed.

The Common Shares comprising part of the Units will be subject to a six (6) month contractual escrow period from the Listing Date. The Common Shares issuable upon the exercise of the Warrants will be subject to a twelve (12) month contractual escrow period from the Listing Date.

The Company intends to use the net proceeds of the Unit Offering and the Non-Brokered Offering to advance the Company’s cannabis facilities in Ontario and Quebec, and for general working capital purposes.


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Denke mal, wenn das IPO demnächst (Q4) erfolgt, wird evtl der Ausgabepreis der Aktien bei ca. 2 CAD liegen. Schätze mal das vom letzten PP-Preis so ca 20 % Aufschlag gerechtfertigt wird um die Leute vom PP zu 1,65 CAD und deren Risikobereitschaft zu honorieren. ( Muss natürlich nicht so eintreffen )


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Warum "TGOD" das Bayern München der Cannabis-Aktien ist

Gastautor: Marc Davis | 14.09.2017, 10:31 | 3122 | 1 | 5 Foto: David Perron - TGOD5215

Ich möchte Ihnen einen zukünftigen Superstar in der Cannabisbranche vorstellen. Ja, ich weiß, "Superstar" ist ein starker Begriff. Aber das ist keine Übertreibung. Wenn ich mich irren sollte, werde ich mich an das Brandenburger Tor in Berlin stellen und ein großes Schild mit der Aufschrift tragen: "Ich bin Kanadas größter Idiot" und Leute einladen, mich beispielsweise mit Eiern oder Tomaten zu bewerfen. Aber das ist so wahrscheinlich wie die Annahme, Donald Trump könnte Angela Merkel Rosen schicken. Anzeige Was können Anleger in 2017 von der Börse noch erwarten? FRANKFURT (Schroders) – Nach der starken Wertentwicklung im ersten Halbjahr, haben die Aktienmärkte zuletzt eine Verschnaufpause eingelegt. Viele Anleger fragen sich nun, ob es nicht bald zu einem Wendepunkt an den Kapitalmärkten kommen wird. Zudem ist das Vertrauen in die politischen Impulse von Trump mittlerweile stark beschädigt.

Mehr erfahren powered by finative Wenn Sie sich meine "Top 20"-Liste der Cannabis-Aktien als Bundesliga dieser Aktien vorstellen, dann ist The Green Organic Dutchman (auch bekannt als "TGOD") vergleichbar mit Bayern München. Fans anderer hochkarätiger deutscher Teams, nichts für ungut! Ich werde all meine Gründe für diese kühne Aussage in zukünftigen Artikeln erklären. Die Gründe sind für den Moment zu zahlreich, um sie aufzuführen. Unter www.tgod.ca finden Sie die Website des Unternehmens, wenn Sie sehen möchten, was an TGODs Weltklasse-Geschäftsmodell und seinen massiven Expansionsplänen so beeindruckend ist. VIP-Zugang: Ihre einzige Chance, eine kostengünstige TGOD-Aktie zu besitzen Zunächst sollten Sie wissen, dass TGOD (das ist das zukünftige Handelssymbol des Unternehmens an der Börse) das Pre-IPO-Unternehmen in Kanada ist, über das heute am meisten geredet wird. Obwohl es immer noch ein privates Unternehmen ist, hat es bereits über 2.500 Kleinanleger angesammelt. Und TGOD hat mehr als 42 Millionen Kanadische Dollar (CAD) auf der Bank. Dies ist das Ergebnis von zwei früheren privaten Finanzierungen, von denen letztere bei CAD 1,15 lag. Am wichtigsten ist, dass keiner dieser Investoren institutioneller Anleger ist, weil das Unternehmen nicht daran denkt, den großen Jungs relativ günstige Aktien zu geben. Mit anderen Worten: TGOD bevorzugt gewöhnliche Investoren wie Sie und mich. Offen gesagt, verfügt TGOD über eine der besten Aktienstrukturen, die ich je gesehen habe. Dies ist einer der Hauptgründe, warum ich dort investiere. Und ich kenne mich sehr gut an der Börse aus. In der Tat bin ich seit mehr als 25 Jahren professionell in der Investmentbranche als Aktienhändler, Research-Analyst, Journalist und Börsenkommentator tätig. Außerdem schreibe ich als Cannabis-Experte für die Huffington Post in Kanada. Lesen Sie hier, wie Sie VIP-Early-Stage-Investor bei TGOD werden. TGOD plant, im Januar mit einem Preis von CAD 3,00 pro Aktie an die Börse zu gehen. Allerdings realisiert das Unternehmen zurzeit eine letzte vorbörsliche Finanzierung zu CAD 1,65. Es gibt so viel Aufregung um dieses Unternehmen, dass diese gesamten Aktien bald an eine ausgewählte Gruppe schlauer kanadischer Investoren verkauft werden könnten. Zugegeben: Ich bin seit über 20 Jahren mit dem tatkräftigen Finanzier des Unternehmens befreundet. Er heißt Robert Anderson und ist bekannter kanadischer Börsenmakler, der Start-Ups im Bereich Gold- und Silberminen finanziert, die unglaublich erfolgreich werden. Und er hat gewöhnliche Anleger wie Sie und mich reich gemacht, anstatt große Unternehmensinvestoren zu bereichern. Nun ist er CEO von TGOD, nachdem er aus dem Ruhestand zurückgekommen ist, um ein Unternehmen zu leiten, von dem er glaubt, dass es der größte Erfolg sein wird, den er jemals erzielt hat. Sie müssen sich übrigens keine Sorgen machen. Er ist kein müder alter Geschäftsmann. Er ist erst 46 Jahre alt. Ich bin ebenfalls langjähriger Freund eines weiteren wichtigen Management-Mitgliedes, Brett Allan, einem Veteranen der kanadischen Cannabis-Investmentbranche. Mit einem soliden Hintergrund in puncto Finanzierung hat auch er mit früheren Erfolgen an der Börse viel Geld für Investoren verdient. Zu diesen Erfolgen gehören Organigram Inc. und Emblem Corp. – zwei von Kanadas führenden börsennotierten Cannabis-Unternehmen mit Marktkapitalisierungen von CAD 250 Millionen bzw. CAD 215 Millionen. Ich wiederhole noch einmal: Robert Anderson und Brett Allan sind sehr, sehr gut bei dem, was sie tun. Noch wichtiger ist, dass ich ihnen vertraue und sie respektiere. Und das tun auch alle anderen klugen Anleger mit ihrem "Smart Money" in der Cannabis-Investitionsbranche. Daher habe ich sie davon überzeugt, einigen wenigen ausgewählten Kleinanlegern in Deutschland eine Gelegenheit zu bieten, Aktien zum Preis von CAD 1,65 statt zu einem von CAD 3,00 oder mehr zu erwerben. Das liegt nicht nur daran, dass das Unternehmen Wert auf meine Empfehlungen und meinen Einfluss in der Cannabis-Investitionsbranche legt. Es liegt auch daran, dass TGOD eine große Erfolgsgeschichte nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Deutschland schreiben will. Der beste Weg, dies zu erreichen, ist, den deutschen Investoren zu erlauben, jetzt an der sehr vielversprechenden und florierenden Zukunft des Unternehmens teilzuhaben – und nicht erst später zu höheren Aktienkursen. Nur wenige von Ihnen werden an dieser Finanzierung partizipieren können. Und zwar nur diejenigen, die schnell handeln. Und wenn Sie ein deutscher Investmentbanker sind, der eine großen Aktienposition für sein Unternehmen ergattern möchte, vergessen Sie es. TGOD will Ihr Geld nicht. Sie können am Sekundärmarkt kaufen, wenn TGOD Anfang nächsten Jahres gehandelt wird. Sogar dann sollten Sie noch sehr gut verdienen. Sollten Sie nicht spätestens jetzt skeptisch werden? Propagiere ich dieses Unternehmen zu sehr? Nun, hier ist das gewichtige Argument für Investoren: Sobald TGOD innerhalb der nächsten paar Jahre Cannabis mit voller Kapazität züchtet, wird es einen prognostizierten Umsatz von mehr als CAD 250 Millionen pro Jahr generieren, mit fetten Gewinnmargen. Dies sind nur die vorhergesagten Verkaufszahlen für Kanada allein. Warten Sie, bis TGOD auch in Deutschland und anderen EU-Staaten ein Marktführer wird. Dann gibt es nach oben keine Grenzen mehr für immer steigende Umsätze und Gewinne. Noch einmal: Nur einzelne deutsche Anleger können sich bewerben, keine Investmentfonds. Aber machen Sie nicht den Fehler wie so viele kanadische Cannabis-Investoren, die sich beklagen, dass sie die letzte Finanzierung von TGOD bei CAD 1,15 verpasst haben, weil sie nicht schnell genug waren. Zu guter Letzt, bedenken Sie, dass dieser Text nicht objektiv ist. Bei meiner Berichterstattung über The Green Organic Dutchman (TGOD) bin ich extrem parteiisch. Tatsächlich besitze ich bereits TGOD-Aktien und beabsichtige, noch viel mehr zu erwerben. Jetzt können auch Sie mich auf diesem spannenden Trip begleiten. Um einer der wenigen Glücklichen zu werden, nehmen Sie unter ballan@tgod.ca oder telefonisch unter 1-905-304-4201 oder 1-647-453-8955 (mobil) Kontakt mit Brett Allan auf. Vergessen Sie nicht, meinen Namen zu erwähnen. Wenn Sie nicht schnell Kontakt aufnehmen, dann kommen Sie nicht auf die VIP-"Präsidentenliste" für ausgewählte Investoren und diese Gelegenheit wird Ihnen entgehen. Marc Davis ist Cannabis-Autor bei HuffPost (vormals Huffington Post) und auch Redakteur der Internet-Seite www.cannabiscapitalist.ca, einer Website mit News und Analysen im Bereich von Cannabis-Investitionen. Er verfügt über eine mehr als 25-jährige Erfahrung beim Schreiben über Aktienmärkte und Investitionen sowie als Research-Analyst und professioneller Händler in der Investmentbranche. Im Laufe der Jahre sind seine Artikel auch weltweit in Dutzenden von digitalen Publikationen erschienen. Zu diesen gehören USA Today, CBS Money Watch, Investors’ Business Daily, Financial Post, Reuters, National Post, Google News, Barron’s, China Daily, Huffington Post und AOL.

Warum "TGOD" das Bayern München der Cannabis-Aktien ist | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9896490-tgod-bayern-muenchen-cannabis-aktien


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

Oder wer am PP teilnehmen möchte bitte direkt eine Email an invest@tgod.ca mailen

mit Name, Email Adresse, Telefonnummer oder wie im Artikel beschrieben an ballan@tgod.ca

Minimum Investment: 3000 Unit / 4950 $
Haltefrist: 6 Monate nach IPO

Wie gesagt muss jeder selbst wissen ob er kann und möchte. Kann natürlich auch im Totalverlust enden


AntwortZitat
 TGOD
(@TGOD)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 52
 

TGOD bevorzugt gewöhnliche Investoren wie Sie und mich. Offen gesagt, verfügt TGOD über eine der besten Aktienstrukturen, die ich je gesehen habe. Dies ist einer der Hauptgründe, warum ich dort investiere. Und ich kenne mich sehr gut an der Börse aus. I

n der Tat bin ich seit mehr als 25 Jahren professionell in der Investmentbranche als Aktienhändler, Research-Analyst, Journalist und Börsenkommentator tätig.

Außerdem schreibe ich als Cannabis-Experte für die Huffington Post in Kanada.

Lesen Sie hier, wie Sie VIP-Early-Stage-Investor bei TGOD werden.

TGOD plant, im Januar mit einem Preis von CAD 3,00 pro Aktie an die Börse zu gehen.

Allerdings realisiert das Unternehmen zurzeit eine letzte vorbörsliche Finanzierung zu CAD 1,65. Es gibt so viel Aufregung um dieses Unternehmen, dass diese gesamten Aktien bald an eine ausgewählte Gruppe schlauer kanadischer Investoren verkauft werden könnten.


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 4962
 

Lieber TGOD, wie man unschwer an deinem Namen erkennen kann bist du Fan dieses Titels 😉

Bist du der Schreiberling diese WO Artikels?

Wollte eigentlich ein paar Punkte zu diesem Wall of Text schreiben aber dieses Zitat erübrigt eigentlich alles:
Wenn Sie sich meine "Top 20"-Liste der Cannabis-Aktien als Bundesliga dieser Aktien vorstellen, dann ist The Green Organic Dutchman (auch bekannt als "TGOD") vergleichbar mit Bayern München

Sorry aber da hast du wohl einiges verpasst..

p.s. ich werde zum Eierwerfen kommen, sagst mir dann bescheid!


OriginalGanjamann gefällt das
AntwortZitat
Seite 1 / 7
Teilen: