Herzlich Willkommen im Forum

 Wer meine Seite unterstützen möchte, kann mir gerne einen Kaffee ausgeben

Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Aufgepasst!

 

 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3877
Themenstarter  

Der Markt läuft ungebremst von Allzeithoch zu Allzeithoch - eine Freude für jeden Cannatrader - aber kann das gesund sein?


Seit Mitte Dezember sehen wir nochmals eine weitere Beschleunigung der im Juni gestarteten Rally. Mit Herausnahme der 2017er Februar/März-Highs sah man immer mehr Volumen in einzelne Aktien strömen. Die Legalisierung in Californiern scheint man einzupreisen. Immer mehr neue Anleger entdecken das Thema Cannabis für sich und fluten regelrecht den Markt mit ihrem Geld. Das identische Szenario sahen wir bereits im Vorfeld von Trumps Wahl letzten jahres und insbesondere Ende 2013/Anfang 2014 wo man Colorados Legalisierungsschritt einpreiste.

Wie auch damals scheint auch heute die Masse der Anleger auf Titel zu schielen, die bereits Cannabis in ihrem Namen tragen, ohne sich weitere Gedanken darüber zu machen, was das Unternehmen überhaupt konkret macht. Als Anfang des Jahres Deutschland medizinisches Cannabis legalisierte war das beste Beispiel für Investor`s höchste Aufmerksamkeit: Deutschland + Cannabis = Deutsche Cannabis AG


Der Kurs verzehnfachte sich nach dem Wochenende dieser Meldung. Dieses Kapitel ist mittlerweile ein wenig abgefrühstückt worder, der Kurs kommt zumindest wieder ein Stück weit zurück - nicht aber der von KANADA + CANNABIS = Canadian Cannabis Corp. Auch hier gewinnt binnen weniger Tage die Aktie mehr als 1000% - ein Tenbagger mit dem so manch ein Marktschreier gerne wirbt!


Das Aufspringen auf solche offensichtlichen Hypes kann natürlich dementsprechend lukrativ sein, wenn man den richtigen Zeitpunkt des Kaufs aber insbesondere des Verkaufs erwischt. Denn wie im Tulpenspiel damals in Holland sollte man sich in Erinnerung rufen, dass es sich bei solch blasenartigen Kurssteigerungen offensichtlich um ein Spiel mit dem Feuer handelt, denn man kann nur ein Geschäft machen, wenn man am nächsten Morgen einen weiteren Dummen findet, der einem seine Aktien zu einem noch höheren Kurs bereit ist abzukaufen.

Meines Erachtens sind die meisten der hier besprochenen Titel maßlos überbewertet bzw. ohne solide fundamentale Basis. Um Buy-and-Hold-Aktien handelt es sich sicherlich nur bei den wenigsten Titeln wie z.b die kanadischen LP`s.

Newsletter und Marktschreier feiern sich diese Tage und loben sich selbst ins Unendliche - denn sie hatten Recht mit jeder PotStock-Empfehlung, egal welcher Pennystock zuvor beworben wurde. Die Kurse sind massig gestiegen. Man feiert sich. Aber werden genau diese Marktschreier auch dastehen und euch sagen wann es Zeit ist die Reissleine zu ziehen? Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Blase platzt und sich die Spreu vom Weizen erneut trennt. Diejenigen die hier oben eingestiegen sind sollten unbedingt ihr Risiko über die gewählte Positionsgröße, ein rigoroses Money Management und Diversifikation verringern. Ich hoffe zutiefst, dass unsere Community hier sich immer noch der Risiken bewusst ist, wenn man Pennystocks bzw. OTC-Werte handelt.


AntwortZitat
 TobStar
(@TobStar)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5
 

Hallo Admin,
was richtig geil wäre wenn es für die LP's mal eine traditionelle Bewertung geben würde. Also auf Basis des tatsächlichen KGVs, Wachstumserwartungen, Free Cashflow & anderen Kennzahlen. Dann könnte man mal tatsächlich sehen wie sehr diese Überbewertet sind, oder auch nicht (?). Ich habe mich schon mal daran versucht aber mein Fachwissen ist nicht groß genug. Wäre super wenn du oder ein anderes Forumsmitglied sich mit sowas auskennt und sich mal einen Wert vornimmt. Besonders für Buy & Hold ist so eine traditionelle Analyse ja sinnvoller als Charttechnik.

Viele Grüße,
TobStar


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5077
 

@Tobstar, KGV's etc kannst du bei diesen Titeln vergessen

Gibt diverse Tabellen im Netz, von fleissigen Leuten die versuchen Firmenzahlen gescheit zusammenzutragen. Aber das grösste Problem ist die ständige Änderung. Da wird gefühlt jede Woche von 2,3 Buden Geld eingesammelt, Ausbaupläne korrigiert, Anbaupreise angepasst usw. Und für mich der wichtigste Punkt bei allen: Nur wer ein riesen Gewächshaus hat, baut auch nicht soundso viele Kg für Preis X an ;). Es gibt schlichtweg keine so gross dimensionierte Hanfanlagen als das wirklich präzise berechnen zu können. Ausbaupreise werden auch nicht eingehalten, von den Fertigstellungsterminen kaum zu sprechen.. ich könnte hier noch beliebig weiter schreiben.

Es sind hier einfach verdammt viele unbekannte oder zumindest unsichere Variablen dabei. Aber was wir hier sehen ist die totale Übertreibung, parabolische Charts in Tom's Worten, exponentielle in meinen, werden ein Ende finden. Im besten Fall, geht es dann über in eine Seitenbewegung oder aber eben schnellschnell wieder runter. Egal was es da für Infos über Cash, Deals, Produktionsplanung etc der Titel gibt.

Es gibt zur Zeit schlichtweg keine Rechtfertigung für diese massiv hohen Preise. In der Zukunft mag das anders aussehen aber nicht jetzt. Deswegen ist es aus meiner Sicht reine Spekulation. Und wie der Tom geschrieben hat, Vorsicht mit den kleinen Buden bei denen nicht viel dahinter ist.

Wenn ich auf die nächste "aktuelle" Tabelle stosse werde ich sie posten.


AntwortZitat
(@tschabe)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1447
 

Der neue Markt lässt grüßen...und ich überlege wie ich mit dem kommenden Absturz umgehen soll? Heute wirres vermutlich noch mal nen ordentlichen Anstieg geben, aber was kommt ab 02.01.2018? Ich überlege, heute sämtliche Gewinne zu realisieren und dann aufs neue Jahr zu warten. Wenn’s blöde läuft teurer wieder einkaufen, wenn’s gut läuft reichlich cash für günstigen Wiedereinstieg. Wie geht Ihr vor?


AntwortZitat
 maumau
(@maumau)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 9
 

Also fast alle im Cannabis-Bereich sind extrem angestiegen. Trotz all dem werde ich weiter halten (außer vlt Namaste) , da ich denke dass es Januar 2018 weiter ansteigen wird.
1. Kalifornien
2. Es gibt keine News die zu einem Kursabsturz führen sollten bzw ist kein Trend gegeben

Aber bei dem Markt weis man das nie so genau 😉


AntwortZitat
(@seppel)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 924
 

Ich mache nichts. In meinen Augen geht das noch so weiter bis kurz vor der Legalisierung.


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5077
 

Bin auch extrem unsicher. Blase ja, aber es wird seit Oktober von einer gesprochen, was es im Grunde genommen auch ist. Seither haben sich einige Titel vervielfacht und die Marktkapitalisierungen sind in eine absolut krasse Höhe geschossen. Was haben wir mittlerweile für die LP's, 20-30 Mia.?? Der Markt sollte einiges hergeben aber das ist doch total übertrieben.

Und eben, wenn alle kleinen Buden mit einem Cannabisnamen und einer schön gestalteten Investorenhompage, mit einer PowerPoint Präsentation über das grösste Gewächshaus der Welt durch die Decke gehen, sollte bei jedem die Alarmglocke aufleuchten.

Dennoch gibt es einige Faktoren die zu einem weiteren Anstieg, Seitwärtsbewegung oder nur zu einer kleinen Korrektur führen könnten. Institutionelle Gelder sind noch nicht in diesem Markt, da es zur Zeit nicht legal ist, da könnten dann andere Summen reinkommen. Es werden noch weitere Deals kommen von BigTobacco/Alkohol oder sonstiger Firmen wie bei WEED. Die Provinzen werden dem ein oder anderen LP den Vorrang geben. Und eben, der massentaugliche Hype ist hier noch nicht vorhanden, ist in Canada und ein wenig in USA aber hier hört man nix und man sah ja an Bitcoin was passiert wenn es in jedem Dorfblatt steht.

Aber leider weis keiner wann sie platzt.

Was ich heute genau mache ist mir noch nicht klar. Ich werde auf jeden Fall meine AMI Player behalten, die sind zum einen noch nicht gross gelaufen, zum anderen ziemlich unabhängig von Canada und CALI legalisiert. Bios korrelieren sowieso nicht mit dem Grünen, von dem her sehe ich das auch bei einem Crash als relativ safe. Das Ca-Grünzeug dass ich in DE halte, kann ich jetzt gut vor Börsenstart noch traden wenn ich sehe dass schlechte Stimmung aufkommt (Vorbörse, Foren..) ansonsten möchte ich es anlaufen lassen, da ich mir zumindest bei Start nochmals einen Sprung vorstellen könnte wie die letzten Tage.

p.s. es wird zudem interessant werden, ob die LP's mit den Preisen beim recreational Markt mit dem Schwarzmarkt mithalten können. Kontrollierte Bedingungen kosten nun mal anders viel Geld und dann kommt noch die Steuer drauf, Verpackung, Vertrieb etc.


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5077
 

Mist, warum macht den Frankfurt etc schon zu??

Ist der Handel in Ca/US auch verkürzt? Scheisse, so kann ich jetzt mit den zig Titeln in DE gar nicht mehr reagieren..


AntwortZitat
(@bulls)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 423
 

Hey Blister,

die dt Börse hat meines Wissens um 14 Uhr geschlossen — ist meist vor großen Feiertagen so.

Mach dr nichts draus. Es geht Dienstag bestimmt grün weiter ????


AntwortZitat
 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3877
Themenstarter  

Kanada geht am letzten Handelstag nochmal ab :-9 Schöner Jahresabschluss wird das




AntwortZitat
 tom
(@tom)
Admin
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 3877
Themenstarter  

Der Gewinner steht schon mal fest - egal wie die Kanadier schließen: Kanada rockt!!!


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5077
 

Was zum Teufel geht hier wieder ab?!!

ACB bei 10, Cronos schon drüber... durchs Band alles am durchdrehen, sogar FIRE und EMC sind gestartet!

UUUUnglaublich


AntwortZitat
(@tschabe)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1447
 

und nu...Korrektur beginn???


AntwortZitat
Teilen: