Herzlich Willkommen im Forum

 Wer meine Seite unterstützen möchte, kann mir gerne einen Kaffee ausgeben

Teilen:
Benachrichtigungen
Alles löschen

Mai 2020

Seite 1 / 3
 

(@originalganjamann)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 107
Themenstarter  

Willkommen im Mai...


AntwortZitat
(@originalganjamann)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 107
Themenstarter  

Seid gegrüßt? sagt mal weiß einer von euch wann bzw. ob Canopy Mitte Mai die Q4 2020 Zahlen veröffentlichen wollte? Ich dachte ich hätte das letzte Woche iwo gelesen finde jedoch dazu nichts mehr im Netz?!


AntwortZitat
(@seppel)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 924
 

In den letzten Jahren kamen die Q4 Zahlen immer erst im Juni, aber da des Management ausgetauscht wurde, kann es dieses mal auch anders sein.


AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

@originalganjamann...meiner Info nach kommen die Q Zahlen am 29.5.20..da sind die Kostensenkungsmassnahmen natürlich noch nicht eingepreist...daher denke ich, wird es vom Standpunkt der Analysten her,vor allem um den weiteren Ausblick gehen...

 


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 

Hallo Leute, auch mal wieder hier 🙂

Habt ihr auch das Interview mit dem verprügelten Bruce Linton gesehen? Das war schon gut für ein Lacher so wie der aussah. Aber auch als Nicht-Ceo hat er wieder die Trommel gerührt, dass muss man ihm lassen. Gut, hat auch ein paar 100Mios aus dem Ganzen gezogen.

Constellation mit gutem Bekenntnis zu WEED nachdem sie die "in the money" Optionen gezogen haben. Nun besitzen sie 38% und das (finanzielle) Back Up steht um so mehr. Die bösen Zungen die immer noch behaupten dass das ein scheiss Geschäft war haben wohl noch nichts von Juul und Altria gehört ;). Nun denn, mal kucken was die die nächsten Jahre so macht. 

Das ganze Coronazeug sollte dem Online-Gras einen Schub gegeben haben!

Ansonsten seid ihr noch dabei bei irgendwelchen Werten?


AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

@blister...hey,alter Junge!?Schön,dass Du wieder vorbeiguckst!Hoffe,es geht Dir ein Stück besser!!!Ja,hier ist es sehr ruhig geworden...die meisten Mitglieder befinden sich offenbar noch immer in Schockstarre,sind pleite, desillusioniert oder in Quarantäne...?...bei mir laufen die Depots zwar zu 85% über US Techs, aber Canopy,Trul&IIPR habe ich die Treue gehalten und im Märztief noch etwas aufgestockt...lief bisher okay...zumindest etwas weniger volatil und mit verbesserten Perspektiven,während sich der Markt weiter ausdünnt...?...bleibst Du jetzt wieder mit am Ball?

 


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 

Ja das liebe Märztief ist an mir vorbei 🙄 aber man musste auch mutig sein!

Hehe da hast du solide Titel, vor allem Trul, die steht voll stabil da, was man von einigen anderen US Cannas nicht sagen kann.

Ich habe unveränderte Geschichte bei den Cannas, apha, Valens, Labs. Ansonsten auch US Sachen (spy, Tesla etc.), long/short hin und her, im Moment geht das alles ziemlich schnell 😆 Du voll auf Long?

Ein Titel der mich frustet ist die im Cannazusammenhang seit Jahren immer wieder erwähnte Shopify 😎 Leck was ging da falsch sich nicht ein paar ins Depot geholt zu haben? Ich weis noch als die bei einem 50er stand.. im Gegensatz zu unseren Cannas hat die den exponentiellen Lauf nie beendet. Habe mir aber heute mal Shorts rausgesucht, das muss dann auch mal eine Korrektur geben.

Was meinst du, geht diese unbegrenzte FED Party bis zum Sommer/Herbst weiter? Wenn ja, soll aber der Weedstock mal wieder anlaufen ;). Schon krass wie da die Luft raus ist. Der Sommer wird spannend, zumindest was das Delisting anbelangt. 


AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

@blister...ja ich bin seit März voll Long gegangen...bei mir sind die Schwerpunkte Amazon,Alphabeth,Apple,ServiceNow,Adobe Systems,Mastercard,Shopify,Mercadolibre,Nvidia,Netflix,Varta,ITM Power,PowercellSweden,Morphosys,....Shopify ist übrigens seit Jahren einer meiner Lieblinge...hoch bewertet, aber toller Laden...Beyond Meat wollte ich bei 88€ kaufen,hab das dann aber verpennt...Zug erstmal abgefahren...:-))...ich denke, dass die Luft jetzt erstmal dünner bei den US Indizes wird...bis Jahresende werden wir meiner Meinung nach wieder Richtung Höchststände laufen...aber zwischendurch nehme ich Korrekturen zum Nachkaufen...spannend finde ich z.B. auch noch DocuSign und The Trade Desk, muss hier aber noch auf den richtigen Zeitpunkt warten...

 


AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

...und aufgrund der mit Cash gefluteten Märkte, testen wir meiner Überzeugung nach auch nicht mehr die März Tiefs...und es sind in erster Linie die Techs, die performen..Value Werte kann man vergessen,sind ohnehin seit Jahren out...und bei den konservativeren Titeln finde ich eine Walmart oder Johnson&Johnson interessant...bei Ölwerten eine Chevron oder Philipps66,...und aktuell ist auch Tyson Food sehr interessant, da es ja gerade riesige Fleischversorgungsengpässe in den Staaten gibt...wir lassen uns mal überraschen...???


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 

Sehr schön @weed1965, mit Long auf die Techs im März hast du es richtig schön getroffen, die gehen ab wie Raketen, unglaublich. Und sehe das so wie du, kann nicht sein dass die jetzt endlos weiter laufen. Da muss mal eine Korrektur kommen, aber kann eben auch noch etwas dauern. Und wie du sagst, geht jetzt vermutlich viel Kohle in die Techs, nachdem REITS und vieles Anderes gar nicht läuft.

Öl Sachen lass ich im Moment die Finger davon. Hab den Sturz schön mitgenommen, seither aber zu grosser Anstieg trotz keinem Verbrauch und voller Lager. Die Tanker-Meme Stocks lass ich auch schön beiseite 😉

Shopify voll mitgenommen die letzten Jahre? Heieiei, da hätte man All-In sollen. Gespannt wie weit der noch läuft!

Und zurück zu den Cannas, wie sieht das aus, geht der Aurora Reverse Stock Split durch? Dann könnten sie ja wieder Shares raus geben haha. Schon krass wie die zum Pennystock wurde, da bringt jetzt auch so eine Aktion nicht mehr viel, ausser der Vermeidung einer Delistung. Die ist nach wie vor ein Streichkandidat, sofern da nicht Jemand mit Unterstützungskohle kommt (Provinz?). Auch so ein Kandidat ist die Hexo, trauriger Chart, da macht sich die Ogi ja noch besser obwohl die auch keine grossen Reserven hat. 

Einer der wenigen kanadischen Lichtblicke ist die Rubicon Organics, die macht sich eigentlich ganz okay. Der Rest hat ja endlos geblutet.


AntwortZitat
(@seppel)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 924
 

Bei den Rohstoffen ist man auch nur am Staunen. Bin noch immer nicht drin und warte mal einen größeren Rücksetzer ab, dann bin ich geneigt mit 15% reinzugehen.

Ich gehe nicht davon aus, dass wir nicht noch einmal die Tiefs sehen. Mag sein, dass die FED viel Macht hat, aber irgendwann müssen dann auch mal die Steuern erhöht werden und dann gehts den großen Unternehmen an den Kragen.


AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

@blister.. ACB hab ich wegen der massiven Dillution nur 2017 mal 3/4 Monate eine Posi gehabt, mit Gewinn glatt gestellt und danach nie wieder angefasst...ich denke auch nicht,dass sie der reverse Split rettet....wer die neuen Shares anfasst,ist dann eben im Hochrisiko Sektor unterwegs?...aber wenn Hochrisiko,kaufe ich dann aktuell lieber mal ne Posi ITM Power oder PowercellSweden...Öl direkt kann man wegen Roll over und Contangorisiko nicht direkt investieren...das haben die Anleger,die in Öl ETF‘s gegangen sind mit Totalverlust im April auch gemerkt...mittel bis längerfristig werden die Lager abgebaut,da die Amis erst ab 40/45$ Barrel WTI überhaupt erst verdienen und daher die Produktion deutlich zurückfahren, zumal die Fracking Industrie tot ist...Futures dürften Juni/Juli Richtung 30/35$ gehen...daher sind Chevron&Exxon sicher längerfristig zu sehen,halten aber anders als Shell ihr Dividendenversprechen mit ca.6% stabil...Cannas trade ich aktuell eher,da auf 1/2 rote Tage meist 1/2 grüne folgen,aber nach wie vor noch zu instabil und anfällig...aber auf 2-3 Jahre gesehen bin ich bei den soliden Cannas bullish...selbstverständlich gehört da auch eine Apha dazu,die ich aktuell noch nicht habe...bleibt aber auf der watchlist...p.s.:...gehts Dir etwas besser?Viele Grüße 

 


AntwortZitat
(@tschabe)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 1448
 

Moin allerseits! Die letzten Mohikaner hier an Board @weed1965 und @blister ...Nach 3 Jahren Aktien Business bin ich nun dort angekommen, worauf mich zum Start alle beraten hatten: Diversifikation! Ich hoffe darüber irgendwann meine naiven ich SETZE-NUR-AUF-CANNA-VERLUSTE wieder eingefahren zu haben. Bestes Beispiel in 2017: Ich stand vor der Entscheidung SHOPIFY oder den Canna-Online-Händler NAMASTE zu kaufen, jetzt dürft Ihr mal raten welche bescheuerte Entscheidung ich getroffen habe. Aktuell bin ich breit gestreut aufgestellt und möchte das Depot so erstmal halten: Canna: Aphria, Canopy, Valens; Rest: The Trade Desk, Zoom, Disney, Beyond Meat, Ballard Power, Nel Asa, Occidental Petroleum, Gilead Sciences, Varta, The Naga Group und doch noch ne kleine Position Wirecard als Zock (für 81€ EK). Wenn ich mir ausmale, wo ich stehen könnte, wenn ich 2017 mein Geld gescheiter investiert hätte...bleibt alle gesund und bis demnächst. PS: Cannas kommen irgendwann wieder groß raus?


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 
Veröffentlicht von: @weed1965

@blister.. ACB hab ich wegen der massiven Dillution nur 2017 mal 3/4 Monate eine Posi gehabt, mit Gewinn glatt gestellt und danach nie wieder angefasst...ich denke auch nicht,dass sie der reverse Split rettet....wer die neuen Shares anfasst,ist dann eben im Hochrisiko Sektor unterwegs?...aber wenn Hochrisiko,kaufe ich dann aktuell lieber mal ne Posi ITM Power oder PowercellSweden...Öl direkt kann man wegen Roll over und Contangorisiko nicht direkt investieren...das haben die Anleger,die in Öl ETF‘s gegangen sind mit Totalverlust im April auch gemerkt...mittel bis längerfristig werden die Lager abgebaut,da die Amis erst ab 40/45$ Barrel WTI überhaupt erst verdienen und daher die Produktion deutlich zurückfahren, zumal die Fracking Industrie tot ist...Futures dürften Juni/Juli Richtung 30/35$ gehen...daher sind Chevron&Exxon sicher längerfristig zu sehen,halten aber anders als Shell ihr Dividendenversprechen mit ca.6% stabil...Cannas trade ich aktuell eher,da auf 1/2 rote Tage meist 1/2 grüne folgen,aber nach wie vor noch zu instabil und anfällig...aber auf 2-3 Jahre gesehen bin ich bei den soliden Cannas bullish...selbstverständlich gehört da auch eine Apha dazu,die ich aktuell noch nicht habe...bleibt aber auf der watchlist...p.s.:...gehts Dir etwas besser?Viele Grüße 

 

Unveränderte Situation bei mir. Bin jetzt dran dass ich einen Off-Label Use bekomme mit einem der Mittel der neuen Generation von Medikamenten (monoklonale Antikörper). Die sind bereits für Migräne/Cluster zugelassen, für meine Form von trigemino-autonomen Kopfschmerzen noch nicht. Jedoch sind sie am Leute suchen in den USA für eine Phase 2 Studie. Von dem her und auch nach den Aussagen vom Prof. könnte das eine gute Sache sein. Jetzt mal kucken ob ich da was bekomme. Ansonsten bin ich immer noch am auf dosieren von einem anderen Medikament (sprich kein Autofahren, Arbeiten etc.), echt ne kack Situation. Aber eben, wenn sich immer mal wieder eine Tür der Hoffnung auf tut, so hat man auch die Energie dran zu bleiben. Sorry for wall of text - aber lieben Dank der Nachfrage!

Ja das liebe Öl ist unberechenbar, was das für Schwankungen hat, da kommt nur der Bitcoin ran ;). 


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 
Veröffentlicht von: @tschabe

Moin allerseits! Die letzten Mohikaner hier an Board @weed1965 und @blister ...Nach 3 Jahren Aktien Business bin ich nun dort angekommen, worauf mich zum Start alle beraten hatten: Diversifikation! Ich hoffe darüber irgendwann meine naiven ich SETZE-NUR-AUF-CANNA-VERLUSTE wieder eingefahren zu haben. Bestes Beispiel in 2017: Ich stand vor der Entscheidung SHOPIFY oder den Canna-Online-Händler NAMASTE zu kaufen, jetzt dürft Ihr mal raten welche bescheuerte Entscheidung ich getroffen habe. Aktuell bin ich breit gestreut aufgestellt und möchte das Depot so erstmal halten: Canna: Aphria, Canopy, Valens; Rest: The Trade Desk, Zoom, Disney, Beyond Meat, Ballard Power, Nel Asa, Occidental Petroleum, Gilead Sciences, Varta, The Naga Group und doch noch ne kleine Position Wirecard als Zock (für 81€ EK). Wenn ich mir ausmale, wo ich stehen könnte, wenn ich 2017 mein Geld gescheiter investiert hätte...bleibt alle gesund und bis demnächst. PS: Cannas kommen irgendwann wieder groß raus?

Jep, muss zugeben dass ich auch zu wenig diversifiziert war, nun ja, man kann im Gegenzug wieder zu diversifiziert sein wobei sich dann die Gewinne gegenseitig wieder wegfressen 😉

Aber klar wird es den ein oder andere super Canna-Titel geben, da gibt es ja jetzt erst mal eine berechtigte Ausdünnung. Hoffe dann die richtigen Perlen zu erwischen. Nach wie vor stehen die Back-Ups für Cron/Canopy, die Titel werden nicht untergehen. Apha und einige Andere stehen auch noch sehr gut im Wind.

Was auf sich warten lässt, ist eine grüne Welle in den USA. Das zieht sich wie Kaugummi und ist auch in nächster Zeit nicht zu erwarten. Schön ist da aber auch dass sich die Titel auf gewissen Niveaus einpendeln. Aber eben, ich hab halt immer noch die Befürchtung dass die Börsen nochmals eine Wende einschlagen. Jeden Tag gibt es grüne Kerzen, das ist einfach nicht normal und tut dem Markt auch nicht gut 🙄 Wie es der @Tom immer zu pflegen sagte: mit dem Treppe hoch und mit dem Fahrstuhl runter.


Monsieur Mupfel und weed1965 gefällt das
AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

@blister...ich drücke Dir wirklich alle Daumen...mein Sohn hat leider auch ab und zu Migräneanfälle?...aber die waren 10 Jahre völlig verschwunden,nachdem er hier in Freiburg beim Akupunturguru war...der sagte uns damals, dass die Behandlung erstmal ein paar Jahre die Migräne verschwinden lassen sollte...und sobald sie wieder auftaucht,soll er wieder kommen...demnächst geht Junior wieder hin...ich weiß nicht,ob Dir so eine Behandlung unterstützend auch weiterhelfen kann...

 


AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

@blister...nur dieses Mal ging’s erst mit dem Fahrstuhl runter...und danach aber mit dem Fahrstuhl wieder hoch...an so eine V Formation hätten die wenigsten geglaubt...aber eben auch nur für diejenigen,die im Techsektor investiert waren...der Rest guckt nach wie vor in die Röhre...

 


Blister gefällt das
AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 
Veröffentlicht von: @weed1965

@blister...ich drücke Dir wirklich alle Daumen...mein Sohn hat leider auch ab und zu Migräneanfälle?...aber die waren 10 Jahre völlig verschwunden,nachdem er hier in Freiburg beim Akupunturguru war...der sagte uns damals, dass die Behandlung erstmal ein paar Jahre die Migräne verschwinden lassen sollte...und sobald sie wieder auftaucht,soll er wieder kommen...demnächst geht Junior wieder hin...ich weiß nicht,ob Dir so eine Behandlung unterstützend auch weiterhelfen kann...

 

Ja, kenn mittlerweile einige die davon profitieren konnten. Hatte jetzt in der Klinik einige Wochen, war eher sosolala, also nicht wirklich aussagekräftig, gab ja noch viel andere Sachen aber das war ja alles entsprechend nichts.

Heute war ich bei Jemandem ambulant stechen, echt jeweils kein Genuss aber probier das jetzt noch ein paar mal. Der Doc meinte auch das man relativ schnell was merken sollte, ansonsten muss man sich da nicht durch ewige Stecherei quälen 😉


AntwortZitat
(@weed1965)
Moderator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1121
 

@blister...falls nichts hilft...der Akupunkteur in Freiburg heißt Dr.Henryk Kuhlemann...zählt zu den Top 5 in Deutschland...

 


Blister gefällt das
AntwortZitat
(@ludgar13)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 99
 

Bin gerade kurz bei einem meiner Broker rein.....tata..... Aurora stand auf 7,04 €. War schön, 0bwohl ich dort nur mit einer kleinen Position drin bin. Anschließend habe ich bei meinem großen Paket nachgesehen.  Nix !!!


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 
Veröffentlicht von: @ludgar13

Bin gerade kurz bei einem meiner Broker rein.....tata..... Aurora stand auf 7,04 €. War schön, 0bwohl ich dort nur mit einer kleinen Position drin bin. Anschließend habe ich bei meinem großen Paket nachgesehen.  Nix !!!

nennt sich Reverse Split 😉


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 

So, heute mal auf die Weedstocks gespannt. Aurora mit dem 12:1 Split, Apha nach ihrer Verwässerung/Schuldentilgung vom Freitag, miserable Cron Zahlen etc. haben dem Bereich zugesetzt. Hoffe es gibt heute eine Erholung - aber so wie es aussieht gehen doch die Märkte wieder rot und würden dann auch wieder dem Weedstock schaden, wäre ja mal was neues 😉


AntwortZitat
(@ludgar13)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 99
 
Veröffentlicht von: @blister
Veröffentlicht von: @ludgar13

Bin gerade kurz bei einem meiner Broker rein.....tata..... Aurora stand auf 7,04 €. War schön, 0bwohl ich dort nur mit einer kleinen Position drin bin. Anschließend habe ich bei meinem großen Paket nachgesehen.  Nix !!!

nennt sich Reverse Split 😉

ich weis, die Nacht war lang. :mrgreen: 


AntwortZitat
(@ludgar13)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 99
 

@blister

witzig das in einem Cannabis Forum niemand an CBD denkt.


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 
Veröffentlicht von: @ludgar13

@blister

witzig das in einem Cannabis Forum niemand an CBD denkt.

Für den guten Schlaf oder als Business?

Das Letztere ist eben voll eingebrochen. Hab da Kollegen die in der Branche sind und die Margen sind sowas von zusammengebrochen dass viele um ihre Existenz fürchten.


AntwortZitat
(@ludgar13)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 99
 

@blister

Beides, ist ja nicht nur der gute Schlaf. Betreue Menschen mit neurologischen Schäden, Depressionen, Drogenkonsum usw., hat bei jedem bisher sofort geholfen. Regional machen bei uns immer mehr CBD Shops auf. Die Mehrheit bestellt bei goßen Zulieferern. Ein paar wenige bauen selbst an, die haben eine bessere Qualität. Meine Frau testet seit 2 Jahren unterschiedliche Produkte und ist bis jetzt immer zufrieden gewesen. Einige Produkte sind besser als andere.

Was ist in den letzten Monaten nicht zusammengebrochen, außer den Biotech´s ? (Inovio 400 % in ein paar Tagen).

Ich selber benutze selten CBD, wegen meinem Glaukom. Wenn ich es benutze, habe ich immer eine unglaubliche Wirkung wahrgenommen. Hüftprobleme / Kreuzschmerzen, Kopfschmerzen, Magenprobleme oder auch wenn ich höllische Schmerzen durch eine Nackenverspannung habe, wurden immer sofort abstellt. Fühle mich nach dem Konsum von CBD  als würde ich gerade von einer Thai Massage kommen. 😀 

p.s.

bekomme seit der Corona Geschichte immer öfter Spam für CBD, besonders wird die Angstlösende Wirkung beworben, passt perfekt in die Panikmache die gerade läuft. Ein Lockdown lässt sich mit Cannabis auch besser aushalten. (siehe Holland) :mrgreen: 


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 
Veröffentlicht von: @ludgar13

 

Was ist in den letzten Monaten nicht zusammengebrochen, außer den Biotech´s ? (Inovio 400 % in ein paar Tagen).

 

Der CBD Isolat Preis ist total zusammengebrochen weil es die Amis übertrieben haben. Kaum einer macht mehr Geld damit, weil es einfach zu viel davon gibt und dies global. 

Anders sieht es bei zertifizierter Ware aus, da kriegt man nicht mal hier was gescheites :/


Monsieur Mupfel gefällt das
AntwortZitat
(@ludgar13)
Aktiver Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 99
 

@blister

ich denke, dass der Markt sowohl für CBD und THC noch nicht ansatzweise in der Gesellschaft etabliert ist. Es stellt sich die Frage, ob sich das je ändert. Durch die Macht der Pharma Lobby wird es schwierig . Ich hoffe JA !!!

Es ist einiges in Bewegung, selbst Edeka und DM machen Werbung für Cannabis Produkte.

Trotzdem werden viele Anbieter  das nicht überleben. Vielleicht dominieren auch kleine regionale Firmen mit tollen Produkten.

Im Dezember (?) sind Wahlen in den USA. Dies wäre die Möglichkeit eines Paradigmen Wechsels. sollten die USA eine Legalisierung durchziehen, zieht Europa meiner Ansicht nach. Vor der Corona Geschichte war ich der Meinung,  bei uns gibt es Ende 2020 Neuwahlen. Erinnert ihr euch noch an die Zustimmungswerte von Frau M. ? Abgesehen von den Untersuchungsausschüssen im Bundestag zwecks Von der Leyen (Berateraffäre), Autobahn Maut Skandal und Tata....Merkels Rechtsbruch bezüglich des Verfassungsbruchs 2015. Da läuft einiges............

Ich sehe in dem augenblicklichen Zustand der Gesellschaft im Bezug auf den Corona Maßnahmen  durchaus die Möglichkeit, dass dies dem Merkel (endlich) den Kopf kostet. Das mischt die Karten neu. Andernfalls Fall befürchte ich das 100 jährige Merkel Reich.

Meine Frau meinte vor zwei Jahren "hoffentlich kommen wir hier noch raus", sieht im Moment nicht so aus. Am 01.08.20 sollte es eigentlich losgehen........Abwarten.

 

p.s.

damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, nur zum empfehlen

https://zecplus-cbd.de

https://www.grünes.house

p.s.s

Für mich wäre es interessant zu wissen, aus welchen Berufe bzw. sozialen Schichten sich das Forum zusammensetzt. Das übersteigt glaube ich  Tom´s Kapazitäten. Danke das du dir die Arbeit machst.

 


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 

Ja die Etablierung ist hier noch nicht angekommen was aber auch an den übertriebenen Preisen liegt. Was das Cbd in den Staaten anbelangt aber schon. Da gibt es die Produkte wie hier an der jeder Tankstelle und das aber zu moderaten Preisen. Die Farmer dort wurden von den CBD Produzenten voll geködert und haben z.T. massive Verluste durch die Verträge gemacht. Es war halt Goldgräberstimmung aber hat den CBD Markt voll zerschossen. Der Isolat-- Kilo-Preis ging von über 10k auf z.T. unter 3k Dollar. 

Die neusten Entwicklungen zeigen aber klar, dass die besten Resultate mit CBD/THC Mischungen erzielt werden. Zudem soll das CBD ja dem THC etwas die verpeilende Wirkung nehmen, was viele med. Patienten auch wünschen. Aus meiner Sicht wird dies auch die Zukunft werden.

Viele Kollegen verspüren wie ich nämlich Null Wirkung des reinen CBD Konsums, sei es auf Schmerzen aller Art, Schlaf etc. Aber das ist ja zum Glück sehr unterschiedlich.

Und noch zur bösen Pharma. Da liegst du etwas falsch. Die Pharma hat sehr wohl Interesse an diesen Substanzen. Die sind auf der Suche nach gmp-zertifizierter Ware und zahlen auch entsprechend die Preise. Denen geht es aber um den Mischkonsum mit anderen Substanzen und nicht um die reine Verwendung. Das macht so auch Sinn, da sich Cbd/Thc und auch weitere Cannabinoide nicht (mehr) patentieren lassen. Zudem gibt es einige Firmen die an "modifizierten" Cannabinoiden arbeiten, nebst den Firmen wie GW Pharmaceuticals die THC Produkte auf dem Markt haben.

Der grösste Feind einer Legalisierung ist immer noch die Alk-Lobby 😉 


AntwortZitat
(@blister)
Moderator
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 5122
 

Sehr unschöner Wochenstart der Cannas. Der Aurora Split hat mal wieder schlechte Stimmung gebracht, verwunderlich da das ja schon bekannt war. Vermutlich aber wurden die Shorter durch den Split angezogen, so hat der Titel wieder mehr Potential zum einbrechen. Ich denke nach wie vor dass dieser Titel weiter verwässern wird.

Tilray mit Zahlen gestern hat schon mal gut vorgelegt dass es auch heute wieder rote Kurse gibt. Leck was für ein Ausfall.. auch dieser Titel am Kohle verbrennen.

Joa, es ist nach wie vor keine schöne Zeit für die Cannas. 


AntwortZitat
Seite 1 / 3
Teilen: